Warum Personaldienstleistungen doch ziemlich nützlich sind!

Passion-Personaldienstleistung

Disclaimer: Bevor wir mit unserem ersten Artikel anfangen, lass uns erstmal klarstellen, dass wir uns hier bei OpenVendor nicht als Personaldienstleister bzw. Master Vendor verstehen…. zumindest nicht im traditionellen Sinne. Betrachten wir uns eher als B2B-Plattform die sich darauf spezialisiert hat, besonders kleinen und mittleren Unternehmen sowie Personaldienstleistern, zu ermöglichen, alle Prozesse im Bereich externe Personalbeschaffung zu digitalisieren. Wir haben eine Plattform geschaffen, wo Unternehmen mit akuten Personalbedarf und Personalvermittler, Headhunter oder freie Recruiter mit qualifizierten Kandidaten, einfach und schnell zusammenfinden.

Wir könnten eigentlich auch eine typische Jobplattform sein, aber darauf haben wir einfach keine Lust.

Der klassische Personalvermittler oder Headhunter

Es gibt typische Berufsbilder die lösen beim bloßen Gedanken an diese Art von Menschen ein kaltes Schaudern aus. Dazu gehören ganz klar Anzug tragende Versicherungsvertreter, gegelte Unternehmensberater sowie die immer lächelnden und Xing-liebenden Personalvermittler und Headhunter.

Und es stimmt sogar. Aus eigener Erfahrung kann ich es sagen, die meisten traditionellen Personalvermittler sind vertriebsorientierte Menschen, die ihre Vermittlungsprovisionen mehr schätzen als die Karriereentwicklung von “irgendwelchen” Kandidaten. Im traditionellen Recruitingmodell ist die Maximierung des Umsatzes ein vorrangiges Ziel, um das sich alle anderen Überlegungen drehen müssen.

Aber können Personalvermittlungen also nützlich sein?

Natürlich können sie das! Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass Personalvermittlungsagenturen aus einem bestimmten Grund existieren:

Personaldienstleister & Headhunter schließen die Lücken, die ein interner Personaler / Recruiter nicht füllen konnte.

Personaldienstleister können dir viel Zeit sparen, indem sie Kandidaten für offene Stellen suchen und in die engere Auswahl ziehen. Ebenso übernehmen die meisten Dienstleister die schwierigen frühen Phasen des Recruitment-Funnels, wie Prüfung von Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse etc.), erste Telefon-Interviews oder die Vorbereitung auf das persönliche Bewerbungsgespräch bei dem neuen potenziellen Arbeitgeber.

Das bedeutet aber noch lange nicht, dass ein Personalvermittler die interne Rekrutierungsbemühungen ersetzen könnte, sondern vielmehr, dass sie aufgrund von Größenvorteilen, Arbeitsabläufen, Fachwissen und Netzwerken die frühen Phasen des Bewerbungsprozesses effizienter abdecken kann.

Folgend möchte ich dir einige der Schlüsselbereiche nennen, in denen ein Personaldienstleister besonders nützlich sein kann:

Fach- und Führungspositionen

Ein interner Personaler/Recruiter hat eine genaue Vorstellung über den Personalbedarf des Unternehmens, verfügt aber oft nicht unbedingt über das Fachwissen für bestimmte Positionen. Dieses fehlende KnowHow könnte das Unternehmen mehr Zeit und Geld kosten, als die Beauftragung einer Personalvermittlung. Ein guter Personalvermittler garantiert Kenntnisse über spezifische Fähigkeiten, spezielle Beschaffungsmethoden und Nischennetzwerke oder -plattformen.

Kurzfristiger Bedarf

Manchmal ist der Personalbedarf so dringend, dass externe Personalbeschaffung zur zeit- und kosteneffizientesten Lösung wird. Personaldienstleister verfügen meist über ein bestehenden Talentpool oder haben ein großes Expertennetzwerk und können somit freie Stellen bei Bedarf schnell besetzen.

Fülle deine Bewerberpipeline

Ein interner Personalentscheider mag ganz genau wissen wo der Personalbedarf seines Unternehmens liegt, aber er ist immer noch auf eine gut gefüllte Pipeline von Bewerbungen angewiesen, um seine Entscheidungen zu treffen. Personalvermittlern können großartige Partner sein, die für einen die Akquise von neuen Kandiaten (Talent Acquisition) übernehmen.

Personalvermittler & Headhunter sind Partner, keine Feinde!

Und hier kommt der wichtige Teil: Die Deckung deines Personalbedarfs ist kein Fall von Inhouse-Recruiting vs Personaldienstleister. In den meisten Fällen können sowohl ein Personaldienstleister als auch ein interner Recruiter ihre Fähigkeiten ergänzen.

Es ist wichtig zu erkennen, welcher Bereich deines Personalbeschaffungsprozesses von jeder Partei in Bezug auf Zeit und Kosten am besten erfüllt werden. Außerdem solltest du deinen zukünftigen Personalbedarf ermitteln und herauszufinden, was am besten für dein Unternehmen funktioniert.

Um es kurz zusammenzufassen, kommen hier ein paar Fakten, die bei der Auswahl eines Personaldienstleisters oder einem internen Recruiting-Team für einen bestimmten Bedarf zu beachten sind:

Netzwerk
  • Wer hat am schnellsten und einfachsten Zugriff auf die benötigte Expertengruppe oder  kann auf das erforderliche Netzwerk? Ist dieses Netzwerk allgemein oder spezifisch?
Kompetenz
  • Welche speziellen Kenntnisse sind erforderlich? Sind frühere Erfahrungen in einer Branche für die Einstellung von Vorteil?
Kultur
  • Handelt es sich um einen kurzfristigen Personalbedarf oder eine längerfristige Einstellung? Ist das Wissen über die Unternehmens- und Teamkultur wichtig?
Geld 
  • Muss die Einstellung eines internen Recruiters eine langfristige Senkung der Kosten rechtfertigen? Oder ist eine kurzfristige einmalige Vermittlungsgebühr angemessener?
Ziele
  • Möchte das Unternehmen zukünftige Einstellungsprozesse einrichten? Macht die interne Personalarbeit Sinn? Wie sieht der Wachstumsplan für das Team aus?

“Finde das Gleichgewicht!”

Alles in allem ist die Analyse der Schlüssel. Es ist wichtig, deine “guten” Personalentscheidungen zu messen und herauszufinden, warum diese erfolgreich waren.

Aus diesen Daten kannst du dann eine Balance zwischen der Deckung deines Personalbedarfs interne und externe Personalbeschaffungskanäle finden.

Und deshalb fühlen wir uns bei dem, was wir bei OpenVendor tun, so wohl. Ein Großteil des Mehrwerts, den wir Unternehmen und Personaldienstleistern bieten, überschreitet die Grenze zwischen interner und externer Personalbeschaffung.

Unsere Mission ist es, diese Bedürfnisse von Unternehmen und Personaldienstleistern, mit unser innovativen und kreativen Lösung zu erfüllen. Wir glauben das Bewerbungen in Excel-Tabellen zu verwalten und Prüfen von unpassenden Lebensläufen kein Personaler verdient hat und in 2020 nicht mehr zeitgemäß sind.

Subscribe To Our Newsletter

Get updates and learn from the best

Weitere Beiträge

Wie verkürze Sie ihren Recruitingprozess?

Wie verkürzen Sie Ihren Rekrutierungsprozess? Wussten Sie, dass Umfragen ergeben haben, dass Top-Kandidaten nur 10 Tage lang auf dem Markt verfügbar bleiben? Laut LinkedIn sind